News

MEI Development Workshop @ IWK: Rückblick
27.02.2024


Der MEI Developer Workshop wurde vom 18. bis 20. Januar 2024 vom Institut für musikalische Akustik – Wiener Klangstil an der mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien veranstaltet. Die Teilnehmer:innen hatten die Möglichkeit, zum MEI-Schema, zur Dokumentation und zu den zugehörigen Tools beizutragen und sich auf die gemeinsame praktische Entwicklung des Tools zu konzentrieren.

Forschungsaustausch zum Thema Celloakustik
15.02.2024


Der Celloprofessor Diego Arbizu von der Conservatorio Superior de Música de Navarra hat uns im Rahmen des Erasmus+ Staff Training Mobility Programs besucht und mit IWK Forscher:innen über gemeinsame Interessen in der Cellopädagogik, Celloakustik und Analyse von Bogen-Spieltechniken diskutiert.

Drei neue Publikationen in den Forum Acusticum Proceedings
30.01.2024


Während der Konferenz Forum Acusticum 2023 in Turin präsentierten unsere Forscher:innen drei Beiträge, die in den Proceedings of the 10th Convention of the European Acoustics Association Forum Acusticum 2023 veröffentlicht wurden. Diese Publikationen behandelten verschiedene Themen, darunter "Investigating the Effect of Woodwind Instrument Tone Hole Size Using Particle Image Velocimetry," verfasst von Titas Lasickas als Erstautor, "A cello bowing playback device? Motion capture meets robotic arm," mit Montserrat Pàmies-Vilà als Erstautorin, und "On the capabilities of a 'digital mouthpiece' for real-time recording of embouchure parameters for brass musicians,", verfasst von Paul Amann als Erstautor.

Unser Projektmitarbeiter in der ASA-Publication Podcast
26.01.2024


Die POMA-Redaktion hat den Abschluss des dritten gesellschaftsweiten Wettbewerbs für studentische Arbeiten bekannt gegeben. Es wurden fünf Arbeiten ausgewählt, die ein breites Spektrum von zehn technischen Bereichen abdecken, darunter Architektur, Signalverarbeitung, Musikalische Akustik, Computerakustik sowie Physikalische und Psychologische Akustik. Unser Projektmitarbeiter Alessio Lampis, spezialisiert auf musikalische Akustik, hatte die Gelegenheit, im ASA-Podcast über seine Arbeit mit dem Titel "Examination of the static and dynamic brigde force components of a bowed string" zu sprechen. Link zum Podcast: https://acoustics.org/new-across-acoustics-episode-student-paper-competition-chicago/

Neue Publikation über KI und Musik im OCG Journal
18.01.2024


Ein neuer Zeitungsartikel mit dem Titel "Ein Roboterarm spielt Cello" verfasst von unseren Mitarbeitenden Alexander Mayer, Montserrat Pámies Vilá und Vasileios Chatziioannou wurde im IT_Magazin der Österreichischen Computer Gesellschaft OCG Journal veröffentlicht. Unser Forschungsteam präsentiert in dem Artikel das bestehende System und erläutert, wie durch den Einsatz der vorhandenen Technik und künstlichen Intelligenz die "Aufgabe des künstlichen Musizierens am Cello auch auf hohem Niveau gelingen" könnte.

Neujahrskonzert-Interpretationen im Vergleich
09.01.2024

©Ulrich Zinell/FWF
Zum Jahreswechsel gewinnt das Thema des Wiener Neujahrskonzerts zunehmend an Relevanz. Zu diesem Anlass führten unsere Forschende David Weigl und Chanda VanderHart in einem FWF-Interview einen eingehenden Austausch über den Vergleich der verschiedenen Interpretationen im Laufe der Jahre. Die Artikel mit den Titeln "Software macht Neujahrskonzert-Interpretationen vergleichbar" und "Walzerhimmel unter der Lupe" sind nun auf dem APA-Science-Portal verfügbar und wurden unter anderem im ORF sowie in zahlreichen Online Zeitungen wie Die Presse, Der Standard und Le Monde veröffentlicht.

Lay Language Paper auf der ASA-Presswebsite
30.11.2023


IWK-Institutsmitarbeiter Vasileios Chatziioannou und Alex Hofmann haben eine frühzeitige Einladung von der Acoustical Society of America bekommen, ein Lay Language Paper für das allgemein interessierte Publikum über deren Forschungsarbeit über "Playability Maps" für Musiker:innen zu schreiben, dass vor der Konferenz Acoustics 2023 Sydney auf der ASA-Presswebsite veröffentlicht wurde.

Paper Presentation auf der Konferenz in Mailand
27.11.2023


Unsere Forschende David Weigl und Chanda VanderHart präsentierten das Papier "Listen Here! A Web-native digital musicology environment for machine-assisted close listening" auf der 10th Interational Conference on Digital Libraries for Musicology in Mailand. Im Rahmen des Projekts Signature Sound Vienna wurde eine web-native Umgebung für digitale Musikwissenschaft geschaffen, die verknüpfte Datenannotationen zu abstrahierten Repräsentationen von Musikobjekten erfasst und diese Fähigkeit sowohl auf kodierte Partituren als auch auf aufgenommene Audio-Modalitäten ausweitet. Gefördert vom FWF – Österreichischer Wissenschaftsfonds im Rahmen des Projekts P 34664-G (Signature Sound Vienna).

Forschungsprojekt VRACE erfolgreich beendet
07.11.2023


Das Forschungsprojekt "VRACE: Virtual Reality Audio for Cyber Environments", das 2019 initiiert wurde, ist erfolgreich abgeschlossen worden. Hauptziel vom Projekt war es, die VR-Audio-Technologie auf ein neues Niveau zu heben und bedeutende Fortschritte in Richtung einer physikalisch korrekten virtuellen Realität zu erzielen. Dadurch sollte eine authentische Weltsimulation für virtuelle Tests und Engineering geschaffen und ermöglicht werden. Am Projekt waren 15 Nachwuchswissenschaftler:innen beschäftigt, die über das renommierte Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmenprogramm Innovative Training Network (ITN) finanziert wurden.

Veröffentlichung von mei-friend v1.0
02.10.2023


Wir freuen uns, die Veröffentlichung von mei-friend v1.0 bekannt zu geben, einem browserbasierten Editor zur Musikkodierung, der an der mdw entwickelt und gehostet wird. Das MEI-Format bietet eine umfassende maschinenlesbare Darstellung der Musiksemantik, die sich für interaktive digitale Partituranwendungen eignet. Die mei-friend Webanwendung unterstützt kollaborative Musikkodierungs-Workflows und glättet die Schwierigkeitskurve für Neueinsteiger:innen. Der Editor ist unter https://mei-friend.mdw.ac.at erhältlich, mit umfassender Dokumentation unter https://mei-friend.github.io. Unsere Open-Source-Entwicklung wird durch Beiträge von Mitgliedern der MEI-Community unterstützt und vom FWF – Österreichischer Wissenschaftsfonds im Rahmen der Projekte P 34664-G (Signature Sound Vienna) und I 6019 (E-LAUTE) gefördert.

Tutorial und Paper bei MEC und TEI Konferenz 2023
23.08.2023


Im Rahmen der MEC und TEI Konferenz 2023 in Paderborn werden unsere Institutsforscher Werner Goebl und David Weigl das Tutorial zum Thema "Music Encoding with mei-friend" leiten. In diesem halbtägigen Tutorial wird eine sanfte Einführung in die Kodierung von Musik mit mei-friend gegeben. mei-friend ist ein Open-Source Web-basierter MEI-Editor, der darauf abzielt, die Einstiegshürden in die Welt der Musikkodierung zu senken und gleichzeitig eine Fülle von Funktionen und Optimierungen zu bieten, die den Kodierungsprozess für erfahrene Musikeditor:innen erleichtern und beschleunigen. Darüber hinaus wird auch das Paper "mei-friend v1.0: Music Encoding in the Browser" präsentiert.

IWK freut sich über ein neues Forschungsprojekt
16.08.2023


Am IWK wird ein neues Forschungsprojekt "Performance Precision Annotator: AI-Assisted Annotation and Analysis of Music Performance" unter der Leitung von unserer neuen Institutsmitarbeiterin Dr.in Yucong Jiang von der University of Richmond (Virginia, USA) umgesetzt. Das Projekt ist durch das Marie-Curie Postdorctoral Fellowship der Europäischen Kommission finanziert. Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit!

Unser Forscher auf der Timbre Thessaloniki 2023 Conference
12.07.2023

Vasileios Chatziioannou präsentiert ein Poster zum Thema "Investigating cone to cylinder transition in wind instruments using physical modelling" auf der Timbre Conference 2023 in Thessaloniki!

DH2023-Tutorial in Graz: Anmeldung jetzt möglich!
28.06.2023

Im Rahmen des FWF-Projekts "Signature Sound Vienna" wird am 11.07. das Tutorial "Collaborative approaches to discourse: Music scholarship using performance recordings and Linked Data" von David Weigl, Chanda VanderHart, David Lewis und Kevin Page im Rahmen der Digital Humanities (DH) Konferenz 2023 in Graz stattfinden. Dabei werden die Teilnehmer:innen nach praktischen Übungen zum Ontologie-Design in modernste digitale Werkzeuge eingeführt und durch die Forschungsprozesse eines laufenden Projekts zur Untersuchung der Neujahrskonzerte der Wiener Philharmoniker geführt.

Es sind noch einige Plätze verfügbar!

IWK Forschende in Gent auf internationaler Konferenz
12.06.2023

Dustin Zorn und Alex Hofmann werden eine Studie zum Thema "Exploring interpretations of algorithmic compositions as live electronic performances: A Case Study of Chowning's Stria" auf der dreitägigen internationalen Konferenz (28.-30.6.23) "Vintage Materialities in Music" am Orpheus Institut vorstellen.

ASA-Award für unseren Doktoranden
12.06.2023

Alessio Lampis, unser Doktorand am Institut für musikalische Akustik – Wiener Klangstil (IWK), nahm kürzlich an der Frühjahrstagung 2023 der Acoustical Society of America in Chicago teil. Lampis präsentierte eine Studie mit dem Titel "Examination of the static and dynamic forces at the termination of a bowed string", in Zusammenarbeit mit den Autor:innen Alexander Mayer, Montserrat Pàmies-Vilà und Vasileios Chatziioannou. Die Präsentation wurde mit dem zweiten Platz im Wettbewerb für die beste Studentenpräsentation ausgezeichnet.

Unsere Institutsforscher:innen bei SMAC 2023 in Stockholm
12.06.2023

Ewa Matusiak und Vasileios Chatziioannou stellen ihr Paper "A Comparison of Friction Models for Bow-String Interaction Based on Experimental Measurements" in der Strings Session vor. Sara D'Amario, Sten Ternström, Werner Goebl und Laura Bishop präsentieren ihr Paper zum Thema "Impact of Singing Togetherness and Task Complexity on Choristers' Body Motion" in der Performance Session.