Motion-Capture-System

Mit einem passiven optischen Bewegungserfassungssystem überwachen wir die Körperbewegung einzelner Musizierender oder ganzer Musikensembles bis zu vier Spielenden.

Unser System ist ein Optitrack-System von Naturalpoint mit 12 Prime-13-Kameras, die bis zu 240 Bilder pro Sekunde aufnehmen können. Um die Teilnehmenden parallel zur Bewegungserfassung auf Video aufzunehmen, werden zwei Basler acA2000-165uc Hochgeschwindigkeitsfarbkameras Frame-by-Frame mit Hilfe eines Optitrack eSync2 synchronisiert. Als zentraler Triggergeber dient das Optitrack eSync2, das an beide Systeme einen Trigger für jeden Frame aussendet. Die Videoaufzeichnung erfolgt dann mit der Software StreamPix von Norpix, welches den Datenstrom beider Kameras auf einer SSD-Festplatte aufzeichnet.

Wir haben die Motion-Capture-Aufnahme mit unseren Eyetracking-Brillen synchronisiert, indem wir wieder das Optitrack eSync2 als zentrales Trigger-Sendegerät verwenden.

Publikationen

Bishop, L. (2018). Collaborative Musical Creativity: How Ensembles Coordinate Spontaneity. Frontiers in Psychology. Cognitive Science, 9, 1285. doi:10.3389/fpsyg.2018.01285 (Open Access)

Bishop, L., & Goebl, W. (2018). Performers and an Active Audience: Movement in Music Production and Perception. [Musizierende und ein aktives Publikum: Der Aspekt der Bewegung beim Ausüben und Wahrnehmen von Musik]. Jahrbuch Musikpsychologie, 28, e19. doi:10.5964/jbdgm.2018v28.19 (Open Access)

Goebl, W. (2017). Movement and Touch in Piano Performance. In B. Müller, S. I. Wolf, G.-P. Brueggemann, Z. Deng, A. McIntosh, F. Miller, & W. S. Selbie (Eds.), Handbook of Human Motion (pp. 1–18). Berlin: Springer International Publishing. doi:10.1007/978-3-319-30808-1_109-1

Bishop, L., & Goebl, W. (2017). Mind reading during ensemble performance: Communicating with nonverbal signals. In U. Hemetek & C. Szabó-Knotik (Eds.), Best of isaScience 2013–2016. An Interdisciplinary Collection of Essays on Music and Arts (pp. 111–133). Vienna: Hollitzer Verlag.

Bishop, L., & Goebl, W. (2017). Communication for coordination: Gesture kinematics and conventionality affect synchronization success in piano duos. Psychological Research, 1–18. doi:10.1007/s00426-017-0893-3 (Open Access)

Funding

Diese Laborausrüstung wurde durch diese Drittmittelprojekte mitfinanziert:

FWF P24546: Synchronization und Kommunication in Musikalischen Ensembles (INSYNC) und FWF P29427: Gemeinschaftliche Kreativität in Musikalischen Ensembles (CoCreate).

 

MoCap-Optitrack-Prime13-close.jpg MoCap-ECMA-Trio.jpg MoCap-ECMA-Session.jpg MoCap-Mossa-Trio-2017.png MoCap-Setup.jpg